Unser Steuerbüro übernimmt die Bilanzierung.

Steuerberater Berlin Lars Franke:

Der Steuerberater Lars Franke bietet Ihnen komptente Steuerberatung und Informationen rund um das Thema Steuern. Die Darstellung einer Handelsbilanz gemäß des HGB ist nur ein Service des Steuerbüros aus Wilmersdorf. Der Steuerberater aus Berlin Lars Franke informiert Sie gerne kostenfrei und unverbindlich. Rufen Sie unser Steuerbüro an und vereinbaren Sie einen Termin für sich! Ihre Buchhaltung ist und wichtig!

Darstellung der Handelsbilanz gemäß HGB:

Aktivseite / Aktiva

A. Aufwendungen für die Inganzetzung und Erweiterung der Geschäftsbetriebs:

B. Austehende Einlagen auf das gezeichnete Kapital:

C. Anlagevermögen:

I. Immaterielle Vermögensgegenstände:

  1. Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten;

  2. Geschäfts- oder Firmenwert;

  3. geleistete Anzahlungen;

II. Sachanlagen:

  1. Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken;
  2. technische Anlagen und Maschinen;
  3. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung;
  4. geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau;

III. Finanzanlagen:

  1. Anteile an verbundenen Unternehmen;

  2. Ausleihungen an verbundene Unternehmen;

  3. Beteiligungen;

  4. Ausleihungen an Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht;

  5. Wertpapiere des Anlagevermögens;

  6. sonstige Ausleihungen.

D. Umlaufvermögen:

I. Vorräte:

  1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe;

  2. unfertige Erzeugnisse, unfertige Leistungen;

  3. fertige Erzeugnisse und Waren;

  4. geleistete Anzahlungen;

II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände:

  1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen;

  2. Forderungen gegen verbundene Unternehmen;

  3. Forderungen gegen Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht;

  4. sonstige Vermögensgegenstände;

III. Wertpapiere:

  1. Anteile an verbundenen Unternehmen;
  2. eigene Anteile;
  3. sonstige Wertpapiere;

IV. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks.

E. Rechnungsabgrenzungsposten:

Passivseite / Passiva

A. Eigenkapital:

I. Gezeichnetes Kapital;

II. Kapitalrücklage;

III. Gewinnrücklagen:

  1. gesetzliche Rücklage;

  2. Rücklage für eigene Anteile;

  3. satzungsmäßige Rücklagen;

  4. andere Gewinnrücklagen;

IV. Gewinnvortrag/Verlustvortrag;

V. Jahresüberschuß/Jahresfehlbetrag.

B. Rückstellungen:

  1. Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen;

  2. Steuerrückstellungen;

  3. sonstige Rückstellungen.

C. Verbindlichkeiten:

  1. Anleihen, davon konvertibel;

  2. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten;

  3. erhaltene Anzahlungen auf Bestellungen;

  4. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen;

  5. Verbindlichkeiten aus der Annahme gezogener Wechsel und der Ausstellung eigener Wechsel;

  6. Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen;

  7. Verbindlichkeiten gegenüber Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht;

  8. sonstige Verbindlichkeiten,

    • davon aus Steuern,

    • davon im Rahmen der sozialen Sicherheit.

D. Rechnungsabgrenzungsposten:

Daneben steht die Steuerbilanz:

Diese leitet sich aus der Handelsbilanz ab, wobei die meist strengeren Bewertungsvorschriften des Steuerrechtes anzuwenden sind, so das die Handelsbilanz und die Steuerbilanz immer seltener identisch sind (Einheitsbilanz).

Seit dem Veranlagungszeitraum 2013 ist die Bilanz zwingend als E- Bilanz beim Finanzamt durch elektronische Übermittlung einzureichen.

 

 

Schnellkontakt

  1. Name*
    Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
  2. E-Mail*
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
  3. Telefon
    Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
  4. Ihre Anfrage*
    Bitte formulieren Sie Ihre Anfrage.